If you have any questions about your collective agreement rights, please talk to your shop steward, or visit the contact page to get in touch with the Union executive. Extra physical copies of the collective agreement are typically available at the Union office for your personal use, or to keep in your workplace. All current collective agreements with CUPE 3261 are available below in PDF. Die genannte Berufspraxis muss wesentliche Bezüge zu den oben genannten Aufgaben eines Geprüften Poliers haben und die Qualifikationen eines Werkpoliers oder eine andere fachlich und nach Breite und Tiefe entsprechende Qualifikation beinhalten. Poliere im Tief- und Straßenbau werden oft als Schachtmeister bezeichnet. Der in Deutschland staatlich anerkannte Abschluss Geprüfter Polier wird vom Prüfungsausschuss einer Handwerkskammer oder einer IHK geprüft. Zuvor muss er eine Fortbildung von etwa 600 Stunden, beispielsweise in einem Bildungszentrum des Baugewerbes, absolviert haben. Dieser Lehrgang vermittelt Kenntnisse in Betriebswirtschaft, Berufs- und Arbeitspädagogik, Recht sowie Sozialkunde und enthält einen umfassenden fachrichtungsspezifischen Teil. Die Weiterbildung zum Bau-Polier bzw. Bauwerktrenn-Polier erfolgt berufsbegleitend oder in Vollzeit. [3] Die abschließende Prüfung ist eine Berufsprüfung.

Nach bestandener Prüfung darf die geschützte Berufsbezeichnung Bau-Polier mit eidg. Fachausweis geführt werden. Die Bezeichnung Polier geht auf spätmittelhochdeutsch parlierer zurück. Dieses Wort, das den Wortführer oder Weisungsberechtigten in der Bauhütte bezeichnete, ist von altfranzösisch parlier ‚Sprecher; wer gut oder viel redet‘ abgeleitet (vergleiche französisch parler), was bis heute die Funktion des Poliers als Sprecher (Vorgesetzter) der am Bau beteiligten Arbeiter charakterisiert. [1] Eine andere Erklärung führt den Begriff auf lateinisch politor ‚Mittelsmann zwischen Gutsherrn und Landarbeitern‘ zurück. [2] Auswählen, Anordnen und Kontrollieren der Herstellung und der Unterhaltung von Wasserhaltungen; Ein Polier benötigt für die Bauausführung Polierpläne (bzw. Werkpläne oder Ausführungspläne), die im Zusammenhang mit der Ausführungsplanung erstellt werden. Diese Pläne werden in der Regel im Hochbau in einem Maßstab von 1:50 gezeichnet, wobei für Detailpläne auch andere Maßstäbe zum Einsatz kommen. The Employment Standards Act (ESA) provides the minimum standards for most employees working in Ontario. It sets out the rights and responsibilities of employees and employers in most Ontario workplaces. Der Polier ist nach dem Tarifrecht Angestellter. Er muss eine abgeschlossene Ausbildung in einem Bauberuf und mehrjährige berufliche Erfahrung vorweisen können.

Im Einzelfall können auch Arbeiter ohne Gesellenbrief, aber mit langjähriger Berufserfahrung zur Polierausbildung zugelassen werden. Veranlassen und Umsetzen von Verkehrssicherungsmaßnahmen; in verschiedenen Fachrichtungen und Spezialqualifiationen vorbereitet. Für die Qualifizierung von kaufmännischem Personal in Bauunternehmen werden ergänzend die Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Abschlüsse Organisieren des Materialeingangs, der Lagerung, des Transportes, der Be- und Verarbeitung sowie der Entsorgung von Bau- und Bauhilfsstoffen; Der Polier ist weisungsberechtigter Leiter für die gewerblichen Mitarbeiter einer Baustelle oder eines Baustellenabschnitts. Er weist seinen Mitarbeitern die Aufgaben zu und ist für die technisch und zeitlich korrekte Ausführung verantwortlich. Vorgesetzter des Poliers ist der Unternehmensbauleiter. Die Voraussetzungen, um zur Prüfung zugelassen zu werden, sind u. a.: (Details siehe Verordnung) Das mittlere Managementpersonal auf der Baustelle ist das Bindeglied zwischen ausführendem Baustellenpersonal und dem Leitungspersonal des Betriebs und prägt somit entscheidend Qualität und Effizienz eines Bauprojektes.

Ha tetszett oszd meg másokkal is:
Posted in Egyéb kategória